Podcast #86: Thomas Wuttke im Gespräch mit Stephan Wolter, Geschäftsführer der IHK in Berlin über die Anwendung und Erfahrung zum Team-Alignment mit einem Team-Canvas. Welche Erfahrungen hat die IHK gemacht – auf was sollte man achten?

Ich war selbst dabei und mittendrin

Team-Canvas at work

Mitten drin

Auslöser zu diesem Podcast war meine eigene Teilnahme an einer Teamsitzung. Und ich habe live miterlebt, wie hilfreich eine Sitzung ist, die  mit Hilfe eines Team-Canvas moderiert wurde. Neben all den kleinen und vielen operativen Dingen, die ein Team- oder Statusmeeting ausmachen, wollten wir uns als Gruppe mal „vorsätzlich“ um unsere eigene Ausrichtung kümmern: Wer hat welche Vision? Wer verfolgt welches Ziel? Was möchte der Andere erreichen? Welche Werte sind uns wichtig? Und natürlich die Kernfrage: Warum machen wir das eigentlich? Das Team-Canvas ist dabei ja nur ein Instrument, ein Mittel zum Zweck, um diese Fragen dann in einem strukturierten Prozess zu beantworten. Am Ende soll aber nicht nur Verständnis füreinander aufgebaut werden, mit dem Team-Canvas lassen sich auch Konflikte identifizieren (und sogar lösen) und auch eine produktivere Kultur aufbauen.

 Wie sieht so ein Team-Canvas aus?

 

Wie jeder Canvas ist das Team-Canvas in Felder und Bereiche unterteilt. Diese Bereiche werden nacheinander durchgearbeitet. Post-IT Notes sind dabei ein ideales Mittel, um die Felder zu befüllen und die verschiedenen Inputs der Teammitglieder zu erfassen.  Wie Stephan Wolter im Interview auch sagt, ist Timeboxing hier ein wichtiger Aspekt. Schließlich geht es bei einem Team-Canvas um z.T. sehr persönliche Aspekte, die je nach Temperament der anwesenden Leute auch zu ausufernden Erklärungen mutieren können. Die Minutenuhr war für alle sichtbar aufgestellt.

Wie dann weiter?

Mit der eigentlichen Teamsitzung ist es aber nicht getan. Der Moderator muss die Ergebnisse noch nacharbeiten und clustern. Oder zumindest für alle sichtbar gemacht. Hier bieten sich wieder die vielen Helferlein im Netz an, ich habe hier mal ein Team-Canvas Trelloboard entdeckt, das im Nachgang zu einer moderierten Sitzung das Follow-Up der erkannten Punkte erleichtert und auch dem Team den Fortschritt zu den Vereinbarungen aufzeigt.

Team-Canvas mit Trello

So könnte ein Team Canvas mit Trello aussehen

Vereinbarungen?

Ja, aber hören Sie Stephan Wolter im Podcast, der erzählt Ihnen mehr darüber:

Unser Magazin-Beitrag zum Thema Projekt-Start-Canvas mit Download :Projekte mit einem Canvas starten

Das erwähnte PMI-Projekt, zu dessen Anlass wir die Sitzung gemacht haben: www.onegermanchapter.de

Hier geht es zu dem Beispiel Trello Board:

(MPOD086) Letzte Aktualisierung: 11. Februar 2020, (c) Copyright by Gita GmbH Herrsching.