Podcast #74: Thomas Wuttke im Gespräch mit Dr. Stefan Meinzer von BMW über Agilität, Gründe dafür, Erfahrungen und den Kulturwandel in einem großen Konzern.

 Alles wird agil

Dr. Stefan Meinzer kommt aus der IT-Ecke des BMW Universums und berichtet über die Bemühungen und Erfolge im Konzern auf dem Weg zur 100%igen Agilität, die übrigens dann nicht nur die IT umfassen soll sondern jeden Winkel des Unternehmens.

Schnelle Ergebnisse im Fachbereich

Stefan berichtet von einer grundsätzlich positiven Haltung gegenüber dem agilen Ansatz, allein weil schon viel früher Ergebnisse präsentiert werden können und damit die Akzeptanz beim Fachbereich deutlich steigt.

Fail early – fail cheap

Das Mantra der agilen Vorgehensweise ist das des schnellen Scheiterns. Nur wenn es gelingt, schnell herauszufinden, ob ein eingeschlagener Weg vielleicht der falsche ist,  werden Kosten reduziert und Risiken minimiert. Der große Nachteil ist aber der „Fail“, der per se nirgends gerne gesehen wird. Dr. Meinzer berichtet:

„Wir haben dieses Problem durch eine kleine Umformulierung mit unserer Wall of Impediments gelöst“
„Ich muss in diesem Termin eine Lösung für das Impediment finden“
„Am Ende des Tages liegt es an den Personen“

Tipps für’s Tun

Was kann man aus den Erfahrungen von BMW kurz zusammengefasst lernen?

  • Einfach mal Anfangen – Nicht lang rumüberlegen
  • Celebrate Success – Raum für Schulterklopfen, Spaß bei der Arbeit (sehr wichtig)
  • Retrospektiven – Unbedingt aus den Erfahrungen der Vergangenheit lernen