Podcast #36: Ein heißer Augusttag in Erfurt. Thomas Wuttke interviewt Stefan Lauber, Projektleiter und Bauingenieur. In diesem Podcast geht es um ein sehr spezielles Projekt und eine sehr spezielle Location: Rugby WM in Neuseeland.

Projekte in Neuseeland. In dem Meetingraum, in dem sich die beiden trafen, herrschten über 35 Grad Celsius. Bei brüllend heißem Sommerwetter unterhalten sich Thomas Wuttke und Stefan Lauber über ein Land, in dem es zu diesem Zeitpunkt gerade Winter ist. Welch herrlicher Gedanke.

Lauber ist von 2008 bis 2015 mit seiner Familie nach Neuseeland gezogen. Dort wurde er von der Stadt Auckland als Projektleiter in das Großprojekt „Rugby Weltmeisterschaft 2011“ geholt und verantwortete in diesem Vorhaben mehrere große Infrastrukturprojekte.

Was kann man con den Kiwis lernen? Was ist anders?

Unser Podcast #36 wirft einen Blick auf Kommunikation, Hierarchie, Teamzusammenarbeit, Risikomanagement, Lessons Learned und den Führungsstil der Neuseeländer.

Stefan Lauber erzählt auch, wie es war, nach Neuseeland auszuwandern. Warum wurden aus den geplanten 2 Jahren auf einmal 6 Jahre? Und warum hat es die Familie 2015 doch wieder nach Deutschland gezogen?

Viel Spaß!

____________________________________________________________________________

Erwartungshaltung: Podcast #31 – ShowNotes zum Interview mit dem Sachverständigen Marcus Zeckert zum Thema Erwartungshaltung

Radical Agility: PodCast #30 – ShowNotes zum Interview mit Valentine Vierne von Zalando über Radical Agility

Agiler Wahnsinn: Podcast #33 – ShowNotes zum Podcast-Selfie: Wuttke reflektiert über den „agilen Wahnsinn“

Weitere Podcasts von Wuttke & Team

(MPOD036) Letzte Aktualisierung: 03. Dezember 2018, (c) Copyright by Gita GmbH Herrsching.