Das PMI– was für eine Organisation ist das? Hier bekommen Sie einen Überblick über das Wirkungsfeld dieses weltweit größten Berufsverbands der Projektmanager.

Von Thomas Wuttke, PMP

Die Organisation PMI – das Project Management Institute

PMI- Die Organisation

Das offizielle Logo von PMI

Das PMI – Project Management Institute – wurde 1969 bei Philadelphia/Pennsylvania, USA, von fünf Projektmanagern gegründet. Die aktuelle Adresse lautet14 Campus Boulevard, Newtown Square, PA, USA.

Die ersten Seminare starteten dann mit weniger als 100 Teilnehmern in Atlanta/Georgia. Das allererste PMP-Zertifizierungs-Examen wurde am 6. Oktober 1984 in Philadelphia mit 56 Kandidaten abgehalten. 43 davon bestanden die Prüfung und wurden zu den ersten zertifizierten PMPs in Nordamerika. Thomas Wuttke hat seine PMP-Prüfung im Jahr 1996 gemacht und ist einer der ersten zertifizierten PMPs in Deutschland.

In den 1980er Jahren wurde dann ein Ehrencodex (Code of Ethics) für Projektmanager erarbeitet sowie erste Schulungen angeboten.

Der Durchbruch kam 1996 mit der Veröffentlichung des PMBOK Guides als ANSI Standard. Damit erlangte das Werk von PMI gewissermaßen normative Kraft und die Mitgliederzahlen und Zertifikaten schossen in die Höhe.

Im Jahr 2014 hatte das PMI schon mehr als 700.000 Mitglieder und Zertifikatsinhaber in über 150 Ländern. Damit ist PMI der weltweit mitgliederstärkste Berufsverband der Projektmanager. PMI arbeitet auf gemeinnütziger Basis.

PMI - das unbekannte Wesen

Zertifizierte PMPs von 1993 (1.000) bis März 2011 (423.515). Heute gibt es ca. 750.000 PMPs weltweit.

Leistungen des PMI

PMI ist nach eigenem Selbstverständnis ein Berufsverband und ein Berufsverband bietet etwas für seine Mitglieder.

Das PMI RMP Zertifikat - Hier als Beispiel von Thomas Wuttke

Eines der zahlreichen PMI-Zertifikate – Hier als Beispiel von Thomas Wuttke.

Das PMI bietet folgende Zertifizierungen an:

  • PMP – Project Management Professional
  • CAPM – Certified Associate in Project Management
  • PgMP – Program Management Professional
  • PMI-SP – Scheduling Professional
  • PMI-RMP – Risk Management Professional
  • PMI-ACP – Agile Certified Practitioner
  • PfMP – Portfolio Management Professional
  • PMI-PBA – PMI Professional in Business Analysis.

 

Die ausführlichen Beschreibungen zu den einzelnen Zertifizierungen finden sich z.B. in unserem Magazin-Artikel „Welches Zertifikat hättens denn gern“?

Der PMBOK Guide

PMBok Guide

Standardwerk im PM – der PMBOK Guide.

Darüber hinaus ist PMI® ist seit dem Jahr 1996 Herausgeber des PMBOK Guides (A Guide to the Project Management Body of Knowledge), der 2017 bereits in seiner 6. Auflage erschienen ist. Der PMBOK Guide ist zugleich ein amerikanischer ANSI-Standard und Basis für den Standard ISO 21500. Seither nimmt die Bedeutung des PMP-Examens für die berufliche Entwicklung im Projektmanagement stetig zu. Der PMBok Guide gilt als „das“ Referenzwerk in der täglichen Projektroutine und sollte immer griffbereit sein. Ist heutzutage alles kein Problem, denn wer PMI-Mitglied ist, der kann sich dieses seitenstarke Werk kostenlos (als sog. „Member-Benefit“) auf der PMI-Webseite runterladen.

Die deutschen Chapter

PMI- Die Organisation

Die vier deutschen PMI-Chapter

In Deutschland ist PMI durch vier regionale und unabhängige Chapter (Ortsgruppen) vertreten. Sie betreuen durch ihre Aktivitäten in ihren jeweiligen Einzugsgebieten das gesamte Bundesgebiet. Die meisten PMI-Mitglieder schließen sich neben der Mitgliedschaft in der internationalen Organisation auch einem solchen Chapter an und gelangen dadurch in ein lokales Netzwerk einschlägiger Fachleute.  Die vier Chapter arbeiten auf mehreren Themengebieten eng zusammen. Somit soll bundesweit ein möglichst einheitliches und wiedererkennbares Bild von PMI in Deutschland widergespiegelt werden. Grundausrichtung und Strukturen der vier Chapter ähneln sich, dennoch steht auch jedes einzelne für bestimmte Themenschwerpunkte. *

 

Die Botschaft

Im Laufe der Zeit wurde PMI zur führenden Berufsvereinigung im Projektmanagement mit den meisten Mitgliedern weltweit. Den Nutzen seiner Zertifizierungen sieht man dort in der Schaffung einer gemeinsamen Basis für die Projektarbeit. Die Vorteile beschreibt PMI u.a. wie folgt:

  • Gemeinsame Sprache durch vereinheitlichte Begriffe und deren Interpretation.
  • Standardisierte Modelle für die Abläufe und Prozesse der Projektmanagementaufgaben im Projekt.
  • Definierte Ergebnisse der Projektmanagementarbeit im Projektverlauf.
  • Praxiserfahrung und professionelle Projektmanagementausbildung gegenüber Kunden und anderen Stakeholdern zeigen.

Nicht zu vergessen ist auch der „Code of Ethics and Professional Conduct„. Es geht darin um Verantwortlichkeit, Respekt, Fairness und Ehrlichkeit. Damit will PMI Vertrauen in das Berufsbild des Projektmanagers fördern. Ferner möchte man den Projektleitern eine Hilfestellung geben, um ein „besserer Vertreter dieses Berufsstandes zu sein“. Und außerdem ist auch dieses Gebiet: prüfungsrelevant!

Wer Hilfe oder Rat sucht, dem sei die europäische Customer Care von PMI ans Herz gelegt: Unter http://www.pmi.org/about/contact gibt es einen Live-Chat; Anrufen können Sie unter  00-353-426 82 56 10 (sehr kompetent und stets freundlich, man spricht am liebsten englisch, deutsch ist aber auch möglich) bzw. per Mail unter customercare.emea@pmi.org .


Über den Autor

Thomas Wuttke, PMP, PMI-RMP, PMI-ACP, CSM war für drei Jahre im Board of Directors für Zertifizierung bei PMI in Philadelphia tätig und hat seit 1999 viele tausend PMPs erfolgreich ausgebildet – über 90% davon in Deutsch. Seinen eigenen PMP hat er 1996 in Boston abgelegt – damals noch mit 8 Stunden Prüfungszeit. Im Jahre 2004 erschien die erste Auflage des Buches „Das PMP-Examen“. Details zur aktuellen Auflage und Hinweise zur Bestellung über den Buchhandel gibt es hier.


 

Weitere Links

PMP werden und bleiben – ein Ratgeber

Alles rund um das PMI® auf der offiziellen Homepage

Welches Zertifikat hättens denn gern? – Ein Überblick über die wichtigsten Zertifikate im Projektmanagement und über die Angebote des PMI

Höchst effektive Vorbereitung auf die PMP-Prüfung, entweder pur online, geführt in der Gruppe im Blended Learning oder im 1:1 Coaching mit Thomas Wuttke? Nähere Infos auf unserer Webseite www.wuttke.team/pmp

*Zitiert/Grafik aus: Homepage der deutschen PMI®-Chapter

(M032) Letzte Aktualisierung: 25.Juni 2018, (c) Copyright by Gita GmbH Herrsching
PMI und PMP sind geschützte Warenzeichen des Project Management Institutes, Newtown Square, USA