Wahrscheinlich Ende 2020 / Anfang 2021 erscheint der neue PMBOK Guide in der 7.Ausgabe (nachfolgend der Einfachheit halber PMBOK7 genannt). Im Gegensatz zu den Änderungen der letzten 25 (!) Jahre ist diese 7. Ausgabe ein richtig großer Wurf. Erstmalig seit 1996 wird die inhaltliche Struktur komplett überarbeitet. Statt also von der 7.Edition zu sprechen, wäre es treffender, den PMBOK7 besser „Next Generation“ zu nennen.

Dieser Blogpost wird im Laufe des Jahres 2020 mit neuen verfügbaren Updates ergänzt. Bleiben Sie am Ball.

Podcast PTP83 zum Hintergrund der Änderungen des PMBOK7

ProjektTambayaPodcast #83 befasst sich mit den Hintergründen zu dieser 7.Ausgabe. Was hat PMI dazu bewogen, einen derartig revolutionären Schritt zu wagen? Hören Sie selbst rein:

PMBOK Guide und ANSI-Standard

Seit der ersten Edition 1996 ist der PMBOK Guide auch ANSI-Standard, zumindest prangt das ANSI-Logo auf dem Cover der englischen Ausgabe. In Wirklichkeit ist aber nur ein Teil des Buches der „Standard“, der Rest ist der PMBOK Guide. Diese akademische Unterscheidung hat aber bis dato maximal Hardcore-Prozessfetischisten interessiert, da der Inhalt beider „Teile“ quasi identisch war. Im PMBOK Guide-Teil 1 bis 6 waren die ca. 40-50 Prozesse (jede Ausgabe brachte ein paar neue, strich einige, änderte einige) nach Wissensgebieten organisiert, der Standard-Teil ordnete dieselben Prozesse unter anderen Nummern nach Prozessgruppen an. War nicht nur verwirrend, sondern hat – wie gesagt – auch nicht wirklich Mehrwert gebracht.

PMBOK7 macht damit Schluss. Im Standard-Teil gibt es jetzt 12 grundlegende Prinzipien, so ähnlich wie im Agilen Manifest von 2001. Dort sind es 10 Prinzipien, aber egal.

Die 12 Prinzipien des ANSI-Standards PMBOK7

  • Be a diligent, respectful, and caring steward.
  • Build a culture of accountability and respect.
  • Engage stakeholders to understand their interests and needs.
  • Focus on value.
  • Recognize and respond to systems’ interactions.
  • Motivate, influence, coach, and leam.
  • Tailor the delivery approach based on context.
  • Build quality into processes and results.
  • Address complexity using knowledge, experience, and leaming.
  • Address opportunities and threats.
  • Be adaptable and resilient.
  • Enable change to achieve the envisioned future state.

Der Standard-Teil besteht aber nicht nur aus den 12 Prinzipien, sondern befasst sich mit grundlegenden Themen, wie sie sich im jetzigen PMBOK Guide in den Einleitungskapitel 1 bis 3 wiederfinden.

Performance Domains

Nächste Überraschung: Der PMBOK-Guide-Teil im PMBOK7 hat auch keine Wissensgebiete mehr, sondern sogenannte Performance Domains. Damit sind die Wissensgebiete und Prozesse aus dem Werk an sich verschwunden. Aber keine Sorge sie sind (wahrscheinlich) noch da… Hier erst einmal die Performance Domains, wie sie von PMI auf dem unten genannten Link aufgezeigt werden.

  • Team
  • Stakeholders
  • Life Cycle
  • Planning
  • Navigating
  • Uncertainty and Ambiguity
  • Delivery
  • Performance
  • Project Work

Standards Plus Digital Plattorm

Ergänzend zu Standard und PMBOK Guide wird es noch eine “Digitale Extension” geben, die lt. PMI Webseite im 2.Q2020 verfügbar sein wird und dann (zunächst) mit den Prozessen und Werkzeugen des PMBOK6 gefüllt wird. Das ist die Standards Plus Digital Platform und man darf schon darauf wetten, dass sich dort die Fortschreibung der Prozesse und Wissensgebiete des PMBOK7 wiederfinden werden – neben den Strandardwerken der PMI-Zukäufe “Diciplined Agile” und “NetObjectives” aus dem Jahr 2019

Links

Eintrag in Useletter

Sie wünschen am Ball zu bleiben? Tragen Sie sich hier ein!

Über den Autor

PmpThomas Wuttke legte seinen PMP 1996 ab und ist einer der allerersten PMPs in Deutschland. Er war Chapter Officer im PMI Frankfurt Chapter, Begründer und langjähriger Präsident des PMI Munich Chapters (heute Southern Germany Chapter), drei Jahre lang Direktor am „Certification Board Center Board of Directors“ des PMI Certification Departments. Er erwarb 1998 (gemeinsam mit seiner Kollegin Peggy Gartner) die Rechte zur deutschen Übersetzung des PMBOK Guides der ersten Auflage und veröffentlichte den Standard in einem Verlag in Berlin. Die Übersetzung der zweiten Auflage erfolgte im Auftrag von PMI. Er war für kurze Zeit Chapter Mentor und in vielen PMI-Projekten involviert. Als eines seiner schönsten PMI Projekte gilt die Mitwirkung im Team bei der Entwicklung des PMI Code of Ethics and Professional Conduct.
Thomas Wuttke leitet die Managementakademie Wuttke & Team, ist Autor mehrerer Bücher und hat in den vergangenen 20 Jahren tausende von Projektleitern auf Projektmanagementzertifikate vorbereitet.


Weiterführende Links:

Alle Antworten rund um das Thema PMP finden Sie in unserem zentralen MagazinbeitragPMP werden und bleiben – ein Ratgeber

(MPMP22) Letzte Aktualisierung: 02.April 2020, (c) Copyright by Gita GmbH Herrsching
PMI und PMP sind geschützte Warenzeichen des Project Management Institutes, Newtown Square, USA