Wer sein PMP®-Examen abgeschlossen hat, muss nun PDUs sammeln und sein Wissen frisch halten. Doch wie bekommen Sie PDUs? Was ist dieses Talent Triangle™? Und was müssen Sie dabei beachten?

Dieser Beitrag ist ein Auszug unserer umfangreichen PDU-Dokumentation, die Sie bei Interesse am Ende des Beitrags anfordern können. 

Was ist ein PDU?

Einfache Antwort: Eine Lerneinheit, ausgeschrieben „Professional Development Unit“. Ein PDU entspricht ca. einer Stunde Lernzeit, wobei es hier in den verschiedensten Bereichen Ober- und Untergrenzen gibt.

In drei Jahren (so lange dauert “ein Zyklus”) muss ein PMP® 60 solcher PDUs nachweisen, um sein Zertifikat behalten zu können.

Dieses neue Talent Triangle™…

…macht vielen altgedienten PMPs Angst. Ohne Grund. Seit  2016  müssen die Lerneinheiten in drei verschiedenen Bereichen nachgewiesen werden. Seit Anfang Dezember 2017 gibt es für diese drei Bereiche des Talent Triangles™ Mindestmengen, die erreicht werden müssen.

Welche drei Bereiche sind das?

  • Technical Project Management: Wissen, Fähigkeiten und Verhaltensweisen aus den spezifischen Domains des Projekt-, Programm- und Portfoliomanagements (sprich im Großen und Ganzen geht es um das Wie der Umsetzung).
  • Leadership: Wissen, Fähigkeiten und Verhaltensweisen, die mit Führung und anderen übergreifenden Fähigkeiten zu tun haben, die einer Organisation dabei helfen, ihre Unternehmensziele zu erreichen.
  • Strategic and Business Management: Industrie- oder organisationsspezifisches Wissen und Expertise, die die Leistung verbessern und bessere Unternehmensergebnisse liefern.

In jedem dieser Bereiche müssen mindestens acht PDUs erarbeitet werden.

Zwei grundsätzliche PDU Typen

Es gibt zwei unterschiedliche Typen von PDUs:

Typ 1 „Education/Bildung“ – Heißt, Sie nehmen an Seminaren und Kursen teil, auch Webinare oder selbstbestimmtes Lernen sind möglich. Kurzum, Sie importieren Wissen und erweitern Ihren Horizont.

Typ 2 „Giving Back“ – hier sind die Tätigkeiten nicht am Talent Triangle™ ausgerichtet. Um Giving Back PDUs zu bekommen, können Sie entweder selbst Projektmanagement-Wissen schaffen, z.B. als Trainer bzw. Autor. Oder Sie engagieren sich als sog. „Volunteer“/Ehrenamtlicher für das PMI® oder eines seiner Chapter. Dieser Typ exportiert Wissen, Sie helfen anderen.

Zu bedenken gilt es dabei immer: Bei „Giving Back“ können Sie maximal 25 der erforderlichen 60 PDUs geltend machen, bei Education hingegen ist die mögliche Anzahl an PDUs nicht begrenzt.

Wie werden PDUs berichtet?

In der Regel berichten Sie PDUs als ganze Einheit. Dabei entspricht eine Stunde einem PDU. Allerdings können Sie auch halbe oder viertel Stunden als PDUs eintragen.

Beispiel: Sie hören einen Podcast über Risikomanagement. Der Beitrag dauert 20 Minuten. Dann berichten Sie im PDU-System 0,25 PDUs (entspricht also 15 Minuten). Sie können sich aber auch noch ein paar Notizen gemacht haben (zusätzliche 10 Minuten). Und schon werden 0,5 PDUs daraus.

Werden PDUs auditiert?

Immer mal wieder. Dann müssen Sie einen Nachweis an das PMI® über die erbrachten PDUs schicken. Aber Achtung: Wenn das PMI® auditiert, können die Nachweise der letzten drei Jahre verlangt werden. – Also: Alles gut aufheben.

 

Gesonderte PDUs für jeden einzelnen Schenkel des Talent Triangles™?

Sie besuchen ein Präsenzseminar. Der Trainer behandelt eine Stunde lang die Prozesse im Risikomanagement. In der nächsten Stunde spricht er über moderne Personalführung. Dann können Sie sich ein PDU bei Technical Project Management und eines bei Leadership eintragen.

Wie genau kann ich PDUs denn nun sammeln?

PDUs sammeln mit Wuttke & Team www.wuttke.team/pdu

Der Weg zu Ihren PDUs – der PDU-Club von Wuttke &Team

Wir haben ein umfangreiches Dokument zusammengetragen, dass das Sammeln von PDUs ausführlich beschreibt. Sie können dieses Dokument ganz einfach von unserer PDU-Seite laden.

Das Dokument trägt den Titel “12 Ideen zum Sammeln von PDUs”. Damit dürfte sowohl das Sammeln als auch das Talent-Dreieck seinen Schrecken verlieren. Zusätzlich haben wir noch so genannte “BlitzImpulse” im Angebot. Das sind kleine Impuls- und Denkanstöße, die alle erforderlichen PDUs auf Ihr Konto bringen.

 

Zum PDU-Club von Wuttke & Team

Zur PMI® – Seite, die es im Original auch nochmal erklärt (in Englisch)